Gerd Hujahn

Gerd Hujahn

Kontakt
Landtag
SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag
Hannah-Arendt-Platz 1
30159 Hannover
Wahlkreisbüro
Kirchstr. 4
34346 Hann. Münden
phonewebsiteemailfacebook

Gerd Hujahn

website
Göttingen/Münden 16
Zusätzliche Betreuung der Wahlkreise: Duderstadt 15

Biografie

Porträt

Geboren am 31. Juli 1961 in Verden/Aller, verheiratet, drei Kinder. Wohnhaft in Lippoldshausen.

Studium der Sozialwissenschaften (Politikwissenschaften, Soziologie und Psychologie) an der Leibniz-Universität Hannover. Polizeibeamter; ab 1993 bis 2016 unter anderem tätig als hauptamtlicher Dozent an der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege, Personaldezernent der Polizeidirektion Hannover und Leiter Einsatz bei der Polizeiinspektion Göttingen. Seit 01.01.2016 Personaldezernent der Polizeidirektion Göttingen

Mitglied der SPD seit 2016. Ortsbürgermeister von Lippoldshausen. Ratsmitglied in Hann. Münden.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 18. Wahlperiode (seit 14. November 2017).

Steckbrief

  • Polizeidirektor a. D.
  • Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz
  • Mitglied im Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung
  • Mitglied im Ausschuss für Angelegenheiten des Verfassungsschutzes
  • Ausschuss zur Kontrolle besonderer polizeilicher Datenerhebungen

Kommunale Mandate und Funktionen

Seit 2013 Ortsbürgermeister Lippoldshausen. Ratsherr Hann. Münden. Ortsratsmitglied Lippoldshausen

Freiwillige Angaben zu Nebeneinkünften

Keine Nebentätigkeit

Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 18/1188
8. Juli 2021
Durch die Folgen des Klimawandels wird die Ressource Wasser immer wertvoller. Lange Hitzephasen und wenig Niederschlag haben in den letzten Jahren die Grundwasserstände in vielen Regionen deutlich sinken lassen. Klimaanalysen prognostizieren für die Zukunft einen weiteren Anstieg der Durchschnittstemperatur. „Ein weiterer Faktor für den sinkenden Grundwasserpegel sind steigende Entnahmemengen in der Trockenzeit, etwa zur Bewässerung von Agrarflächen“, erklärt der Sprecher für Wasser- und Bodenschutz der SPD-Landtagsfraktion, Gerd Hujahn. „Genau hier wollen wir ansetzen und prüfen, inwieweit die Verwendung von aufbereitetem Abwasser in der Landwirtschaft einen Beitrag zur Schonung der Grundwasserressourcen leisten kann.“ Einen entsprechenden Antrag hat die SPD-Fraktion gemeinsam mit dem Koalitionspartner heute in den Landtag eingebracht. Die bisherige, dreistufige Klärung von Abwasser ist nicht dafür ausgelegt, um eine ausreichende Verwendungssicherheit in der Landwirtschaft zu garantieren. „Darum wollen wir Pilotprojekte mit einer vierten Reinigungsstufe fördern, die auch Spurenstoffe von Medikamenten, Bioziden und Pestiziden bis zu 90 Prozent herausfiltert. Die Sicherheit im Sinne des Vorsorgeprinzips hat dabei höchste Priorität.“ Anknüpfungspunkt für den Antrag ist die bereits seit vielen Jahren praktizierte nachhaltige Nutzung von Abwasser an den Standorten Braunschweig und Wolfsburg.
website
Hujahn: Abwasserreinigung als Baustein für nachhaltiges Wassermanagement weiterentwickeln