Pressemitteilung Nr. 18/1368

Statements der landwirtschaftspolitischen Sprecherin Karin Logemann und des umweltpolitischen Sprechers Marcus Bosse zur Einrichtung zusätzlicher Ökologischer Stationen

Pressemitteilung Nr. 18/1368

Karin Logemann, landwirtschaftspolitische Sprecherin:

 

„Die Einrichtung der Ökologischen Stationen ist ein wichtiger Schritt auf dem Niedersächsischen Weg. Ich begrüße vor allem die außerordentlich große Flexibilität bei der Ausgestaltung der Stationen und die Möglichkeit für Kooperationen. Jede Ökologische Station kann an die bestehenden Gegebenheiten und Bedürfnisse vor Ort angepasst werden. So wird der Niedersächsische Weg mit Leben gefüllt!“

 

Marcus Bosse, umweltpolitischer Sprecher:

 

„Die Weiterentwicklung und Vor-Ort-Betreuung der Natura 2000-Gebiete gehört zu den wichtigen Aufgaben, die der Niedersächsische Weg umfasst. Wir erleben heute mit der Einrichtung weiterer Ökologischer Stationen einen Meilenstein auf unserem Weg zu mehr Arten- und Naturschutz. Dieses Beispiel zeigt, dass der Niedersächsische Weg für uns als Basis dient, um weitere große Herausforderungen wie die Energiewende und den Schutz von Natur und Umwelt schlagkräftig voran zu treiben.“