Karin Logemann

Karin Logemann

Kontakt
Landtag
SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag
Hannah-Arendt-Platz 1
30159 Hannover
Wahlkreisbüro
Hiddigwarder Str. 24
27804 Berne
Fax: (0 42 21) 1 52 12-21
phonewebsiteemailfacebook

Karin Logemann

website
Wesermarsch 71
Zusätzliche Betreuung der Wahlkreise: Ammerland 72

Biografie

Porträt

Zusätzliche Betreuung des Wahlkreises 72 – Ammerland

Geboren am 17. Januar 1961 in Berne, verheiratet, drei Kinder.

Ausbildung zur Erzieherin. Nach Tätigkeiten als Erzieherin im Kindergarten 15 Jahre lang als Journalistin für eine Tageszeitung tätig. Im Anschluss daran Weiterbildung zur IT-Systemkauffrau, ab 2005 mit einer PR-Agentur selbstständig.

Mitglied der SPD seit 2006. Vorsitzende des SPD Unterbezirks Wesermarsch, Mitglied des Bezirksvorstandes der SPD, Mitglied des Bezirksvorstandes der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 17. und 18. Wahlperiode (seit 22. Oktober 2014).

Steckbrief

  • Journalistin
  • Mitglied im Fraktionsvorstand
  • Sprecherin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Mitglied im Unterausschuss Häfen und Schifffahrt

Kommunale Mandate und Funktionen

Mitglied des Rates der Gemeinde Berne. Mitglied des Kreistages im Landkreis Wesermarsch.

Freiwillige Angaben zu Nebeneinkünften

3. Tätigkeiten in Unternehmen

  • Wohnungsbaugesellschaft Wesermarsch mbH, Brake, Mitglied des Aufsichtsrates,
  • EWE Vertrieb GmbH, Oldenburg, Mitglied des Aufsichtsrates.

4. Tätigkeiten in Körperschaften, Stiftungen und Anstalten des öffentlichen Rechts

  • Oldenburgische Landschaft KdöR, Oldenburg, Mitglied des Vorstands,
  • Landkreis Wesermarsch, Brake, Mitglied des Kreistages,
  • Gemeinde Berne, Berne, Mitglied des Rates,
  • Ems-Weser-Elbe Versorgungs- und Entsorgungsverband (EWE), Oldenburg, Mitglied des Verbandsausschusses und der Verbandsversammlung.

Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 18/1265
30. November 2021
„Die Landwirtschaft in Deutschland befindet sich momentan in einer tiefgreifenden Transformation. Niedersachsen nimmt als größtes Agrarland dabei eine Vorreiterrolle ein. Die Produktion hochwertiger Lebensmittel muss dabei Einhergehen mit der Achtung des Klima-, Arten- und Naturschutzes sowie der Einhaltung sozialer Standards. Für die Erreichung dieses Ziels hat die SPD-Landtagsfraktion bereits im Juli dieses Jahres einen 7-Punkte-Aktionsplan für gute Lebensmittel zu fairen Preisen vorgelegt, in dem die Stärkung regionaler Produkte eine entscheidende Säule ist. Auch Gespräche mit dem Lebensmitteleinzelhandel waren ein wichtiger Teil des Erarbeitungsprozesses. Daher begrüße ich die Ankündigung von Aldi, ab Ende kommenden Jahres nur noch Schweinefrischfleisch mit sogenanntem 5D-Nachweis anbieten zu wollen. Über die Geburt, Aufzucht, Mast, Schlachtung und Zerlegung der Tiere in Deutschland leistet der Einzelhandel einen wichtigen Beitrag, um regionale Wertschöpfungsketten zu stärken und hohe Tierwohl-, Umwelt-, Klima- und Sozialstandards in der Fleischerzeugung durchzusetzen. Vor allem aber sendet dieses Bekenntnis zur deutschen Landwirtschaft auch ein wichtiges Signal für mehr Planungssicherheit an die Erzeugerinnen und Erzeuger in Niedersachsen und ganz Deutschland.“
website
Statement der agrarpolitischen Sprecherin Karin Logemann zur Ankündigung von Aldi, künftig nur noch Schweinfrischfleisch aus Deutschland anzubieten