Karin Logemann

Karin Logemann

Kontakt
Landtag
SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag
Hannah-Arendt-Platz 1
30159 Hannover
Wahlkreisbüro
Hiddigwarder Str. 24
27804 Berne
Fax: (0 42 21) 1 52 12-21
phonewebsiteemailfacebook

Karin Logemann

website
Wesermarsch 71
Zusätzliche Betreuung der Wahlkreise: Ammerland 72

Biografie

Porträt

Zusätzliche Betreuung des Wahlkreises 72 – Ammerland

Geboren am 17. Januar 1961 in Berne, verheiratet, drei Kinder.

Ausbildung zur Erzieherin. Nach Tätigkeiten als Erzieherin im Kindergarten 15 Jahre lang als Journalistin für eine Tageszeitung tätig. Im Anschluss daran Weiterbildung zur IT-Systemkauffrau, ab 2005 mit einer PR-Agentur selbstständig.

Mitglied der SPD seit 2006. Vorsitzende des SPD Unterbezirks Wesermarsch, Mitglied des Bezirksvorstandes der SPD, Mitglied des Bezirksvorstandes der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages der 17. und 18. Wahlperiode (seit 22. Oktober 2014).

Steckbrief

  • Journalistin
  • Mitglied im Fraktionsvorstand
  • Sprecherin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Mitglied im Unterausschuss Häfen und Schifffahrt

Kommunale Mandate und Funktionen

  • Ratsmitglied der Gemeinde Berne.
  • Mitglied des Kreistages des Landkreises Wesermarsch
  • Vorstandsmitglied Oldenburgische Landschaft (Oldenburg)
  • Mitglied des Aufsichtsrats der Wohnungsbaugesellschaft Wesermarsch mbH
  • Mitglied der Verbandsversammlung und des Verbandsausschusses der Ems-Weser-Elbe Versorgungs- und Entsorgungsverband (EWE)
  • Mitglied des Aufsichtsrats der EWE-Vertrieb GmbH

Freiwillige Angaben zu Nebeneinkünften

Keine Nebentätigkeit

Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 18/1079
10. März 2021
Marcus Bosse, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, begrüßt die überarbeitete Verordnung zur Ausweisung der roten Gebiete: „Der Niedersächsische Weg bewährt sich auch an dieser Stelle erneut. Unser Umweltminister Olaf Lies hat gehandelt und Akteure aus Landwirtschaft und Wasserwirtschaft in einem Begleitgremium versammelt, um einen gemeinsamen Fahrplan für mehr Verursachergerechtigkeit und einen effektiven Grundwasserschutz bei der Gebietsausweisung der roten Gebiete zu vereinbaren. So wird größtmögliche Akzeptanz gewährleistet.“ Auch Karin Logemann, landwirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, lobt den eingeschlagenen Weg des Umweltministers und der Landwirtschaftsministerin: „Unser Umweltminister Olaf Lies zeigt, dass er gemeinsam mit der Landwirtschaftsministerin die Situation der Landwirtinnen und Landwirte ernst nimmt. Es ist genau der richtige Weg, die Belange der Landwirtschaft im Dialog auf Augenhöhe mit einem nachhaltigen Grundwasserschutz zu vereinen. Durch eine regionalere Betrachtungsweise konnte die Gebietskulisse aktuell bereits von rund 30 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche in Niedersachsen auf rund 25 Prozent reduziert werden. Nur so schaffen wir Lösungen und Maßnahmen, die für Landwirtinnen und Landwirte nachvollziehbar sind und gleichzeitig dem Grundwasserschutz gezielt dienen.“
website
Bosse und Logemann: Niedersächsischer Weg bewährt sich auch bei der Düngeverordnung – Pragmatischer Verständigungsprozess zwischen Wasserwirtschaft und Landwirtschaft