Stefan Klein

Stefan Klein

Kontakt
Landtag
SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag
Hannah-Arendt-Platz 1
30159 Hannover
Wahlkreisbüro
Riesentrapp 14
38226 Salzgitter
Fax: (0 53 41) 2 23 99 56
phonewebsiteemail

Stefan Klein

website
Salzgitter 11

Biografie

Porträt

Geboren am 28. November 1970 in Salzgitter, verheiratet, zwei Kinder.

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Salzgitter. Im Anschluss vierjährige Berufstätigkeit. 1997 Abitur am Fachgymnasium Wirtschaft in Salzgitter. 2005 Abschluss des Studiums der Politikwissenschaften, Soziologie und Rechtswissenschaften an der Technischen Universität Braunschweig. Von 2003 bis zur Wahl in den Landtag 2008 tätig als Gewerkschaftssekretär bei ver.di in Braunschweig.

Mitglied der SPD seit 1998. Seit dem Jahr 2001 Ratsherr und seit 2006 Bürgermeister der Stadt Salzgitter; seit 2006 zudem Mitglied im Ortsrat Nordwest in Salzgitter.

Mitglied des Niedersächsischen Landtages seit der 16. Wahlperiode (seit 26. Februar 2008).

Steckbrief

  • Politikwissenschaftler (M.A.)
  • Gewerkschaftssekretär
  • Vorsitzender im Ausschuss für Wirtschaft, Bauen, Verkehr und Digitalisierung
  • Mitglied im Unterausschuss Medien
  • Mitglied im Unterausschuss Verbraucherschutz

Kommunale Mandate und Funktionen

Seit 2001 Mitglied des Rates der Stadt Salzgitter, seit 2006 Bürgermeister. Seit 2006 Mitglied des Ortsrates Nordwest der Stadt Salzgitter.

Freiwillige Angaben zu Nebeneinkünften

1. In den letzten zwei Jahren vor der Mitgliedschaft im Landtag der aktuellen Wahlperiode ausgeübte selbstständige oder unselbstständige Berufstätigkeit

Es besteht eine gesetzliche und vertragliche Berechtigung, die frühere Tätigkeit bei der Gewerkschaft ver.di nach Beendigung der Mandatszeit fortsetzen zu dürfen.

3. Tätigkeiten in Unternehmen

KVG Salzgitter GmbH, Salzgitter, Mitglied des Aufsichtsrates,
Braunschweigische Landessparkasse, Braunschweig, Mitglied des Beirates.

4. Tätigkeiten in Körperschaften, Stiftungen und Anstalten des öffentlichen Rechts

Stadt Salzgitter, Salzgitter, Mitglied des Rates, stellv. Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion (bis Nov. 2018), Bürgermeister,
Stadt Salzgitter – Ortsrat Nordwest -, Salzgitter, Mitglied des Ortsrates.

5. Tätigkeiten in Vereine, Verbänden oder ähnlichen Organisationen oder in Stiftungen des privaten Rechts

Spendenparlament Salzgitter für Kinder und Jugendliche e.V., Salzgitter, Vorsitzender,
Förderverein der Musiktage Salzgitter, Salzgitter, Mitglied des Vorstands (bis Dez. 2017),
CJD Salzgitter, Salzgitter, Mitglied des Kuratoriums,
Endlager Konrad Stiftungsgesellschaft, Salzgitter, Mitglied des Kuratoriums.

Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 18/1421
6. Juli 2022
SPD-Sportminister Boris Pistorius hat am heutigen Mittwoch den Abschluss der Förderrichtlinie für das Landesprogramm zur Sanierung der niedersächsischen Sportstätten bekanntgegeben. In diesem Jahr profitieren 53 Kommunen und 73 Vereine mit insgesamt 19 Millionen Euro. Im gesamten Förderzeitraum 2019 bis 2022 investierte die SPD-geführte Landesregierung rund 100 Millionen Euro in die Sanierung von kommunalen und Vereinssportstätten, mit denen 543 Fördermaßnahmen ermöglicht wurden. „Durch die Modernisierungen hat die Qualität von Sporthallen, Hallenschwimmbädern, Sportplätzen und Laufbahnen in ganz Niedersachsen einen kräftigen Schub bekommen“, begrüßt Stefan Klein, sportpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, den erfolgreichen Abschluss des Programms. „Damit leistet das Land einen wertvollen Beitrag für den Breitensport, von dem zehntausende Hobby-Sportler:innen profitieren. Kaum ein anderes Bundesland hat so viel in diesem Bereich getan.“ „Gerade in der Corona-Zeit, wo das Vereinsleben und viele Aktivitäten nicht möglich waren, brauchte der Sport Unterstützung. Wir wollen das Programm aber auch in den nächsten Jahren fortsetzen“, betont Klein den gesamtgesellschaftlichen Wert der Maßnahmen. „Sport fördert die allgemeine Gesundheit und trägt entscheidend zu Integration und Teilhabe bei. Voraussetzung dafür sind funktionierende und gut ausgestattete Sportstätten.“
website
Klein: 19 Millionen Euro für Sportstätten – 126 Kommunen und Vereine erhalten Förderung