Immacolata Glosemeyer

Immacolata Glosemeyer

Kontakt
Landtag
SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag
Hannah-Arendt-Platz 1
30159 Hannover
Wahlkreisbüro
Goethestr. 48
38440 Wolfsburg
phonewebsiteemail

Immacolata Glosemeyer

website
Wolfsburg 7

Biografie

Porträt

Geboren am 1. September 1965 in Acri/Italien, verheiratet, ein Sohn.

Berufsausbildung zur Einzelhandelskauffrau. 1994 Gründungsmitglied und Vorsitzende des ersten Wolfsburger Tagesmüttervereins e. V. Im Jahre 2007 Umbenennung in den Familienservice Wolfsburg e. V. und Leitung desselben.

Mitglied der SPD seit 1990. Vorsitzende des SPD-UB Wolfsburg seit 2013. Beisitzerin im Vorstand des SPD-Bezirkes Braunschweig.

Mitglied des Niedersächsischen Landtags der 17. und 18. Wahlperiode (seit 19. Februar 2013)

Steckbrief

  • Einzelhandelskauffrau
  • Mitglied des Fraktionsvorstandes
  • Sprecherin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung
  • Sprecherin für Jugendpolitik
  • Mitglied im Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung

Kommunale Mandate und Funktionen

  • Von 1996 bis 2001 und seit 2011 Ratsfrau im Rat der Stadt Wolfsburg, seit 2011 Vorsitzende des Sozialausschusses

  • Aufsichtsratvorsitzende der NEULAND

Freiwillige Angaben zu Nebeneinkünften

. Berufliche Tätigkeit vor der Mitgliedschaft im Niedersächsischen Landtag

  • Angestellte des Wolfsburger Tagesmüttervereins e. V.

2. Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat

  • Angestellte des Wolfsburger Tagesmüttervereins e. V. (Teilzeit) Stufe 1

3. Funktionen in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts

  • Aussichtsratsvorsitzende der NEULAND

Pressemitteilungen

Pressemitteilung Nr. 18/1023
16. Januar 2021
Nachdem die liberale Partei des Ex-Premiers Matteo Renzi die Regierungskoalition verlassen hat, steht die italienische Regierungskoalition vor dem Aus. Das Mitte-Links-Bündnis aus Partito Democratico und Fünf-Sterne-Bewegung unter dem parteilosen Premier Giuseppe Conte verfügt allein über keine Mehrheit. Immacolata Glosemeyer, die europapolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, appelliert an die proeuropäischen Kräfte, die Regierung zu stützen, um so Neuwahlen und den Aufstieg der rechtsgerichteten Lega an die Macht zu verhindern. „Matteo Renzis Verhalten ist unverantwortlich!“, so die SPD-Politikerin. „Italien hat über 80.000 Corona-Tote zu beklagen und sollte seine ganze Kraft der Bekämpfung der Pandemie widmen, anstatt sich mit einer Regierungskrise herumzuschlagen. Premierminister Conte ist der populärste Politiker im Lande, und seine Koalition bekennt sich klar zu Europa.“ Conte muss sich darum bemühen, fraktionslose Abgeordnete in das Regierungslager zu holen. Scheitern seine Bemühungen, sind Neuwahlen in der G7-Nation Italien nicht ausgeschlossen. In den Umfragen führt derzeit die rechtspopulistische Lega, die von Ex-Innenminister Salvini angeführt wird. Mit der rechtsextremen Fratelli d’Italia als Juniorpartner könnte er neuer Premier werden. „Die Proeuropäer im italienischen Parlament müssen zusammenarbeiten und eine rechte Regierung verhindern“, fordert Glosemeyer. „Italien ist ein Stabilitätsanker und soll es auch in Zukunft bleiben. Gerade jetzt, wo die niederländische Regierung wegen einer Finanzaffäre zurücktreten musste.“
website
Glosemeyer: Proeuropäer müssen zusammenarbeiten und italienische Regierungskrise abwenden