Pressemitteilung Nr. 18/245

Pantazis und Logemann: SPD-Fraktion ruft ‚Forum Zukunftsräume Niedersachsen‘ ins Leben

Pressemitteilung Nr. 18/245

Im Rahmen einer internen Anhörung haben die SPD-Mitglieder der Ausschüsse für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung sowie für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit Expertinnen und Experten aus Kommunalen -, Landwirtschafts- und Umweltverbänden sowie dem Handwerk über die Stärkung der ländlichen Räume in Niedersachsen durch eine mögliche Umschichtung der EU-Fördermittel diskutiert. Anlass dieser gut besuchten Anhörung, der auch VetreterInnen des Niedersächsischen Europa- und des Landwirtschaftsministeriums beiwohnten, waren die laufenden Verhandlungen über den Mehrjähren Finanzrahmen der EU.

Dr. Christos Pantazis, Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, erklärt zu den Ergebnissen der Anhörung: „Vor dem Hintergrund der erwarteten Mittelkürzungen durch den Brexit haben wir trotz unterschiedlicher Interessenlagen der einzelnen Verbände einen breiten Grundkonsens mit Blick auf die Stärkung der ländlichen Räume erzielen können.“

Die agrarpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Karin Logemann, ergänzt: „Besonders bemerkenswert war, dass im Laufe der Anhörung von einer überwältigenden Mehrheit der TeilnehmerInnen der Wunsch formuliert wurde, bei diesem Thema zu einer gemeinsam getragenen Position zur Entwicklung und Stärkung der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes zu gelangen.“

„Aus diesem Grund haben wir uns mit den VerbandsvertreterInnen darauf verständigt, diesen Dialog im Rahmen eines ‚Forums Zukunftsräume Niedersachsen‘ zu verstetigen und zu institutionalisieren“, so Logemann und Pantazis.