Pressemitteilung Nr. 18/160

Liebetruth und Pantazis: Europäischen Jugendaustausch spätestens ab 2025 für alle möglich machen

Pressemitteilung Nr. 18/160

Europa erleben und so Zukunftschancen junger Menschen verbessern: Dank eines gemeinsamen Entschließungsantrags der Landtagsfraktionen von SPD und CDU sollen junge Menschen zukünftig die Chance erhalten, mindestens zwei Wochen in einem anderen EU-Mitgliedsstaat verbringen zu können.

„Europa erleben – das fördert die Persönlichkeitsentwicklung und erschließt auch für den Beruf wichtige Schlüsselqualifikationen in unserer globalisierten Welt. Deswegen wollen wir, dass alle junge Menschen an diesen Zukunftschancen, die europäische Jugendbegegnungen schaffen, teilhaben können“, so Dr. Dörte Liebetruth, die den Antrag für die Koalitionsfraktionen am Donnerstag, 23. August, in den Landtag eingebracht hatte.

„‘Reisen bildet‘“ ist keine Phrase mehr, sondern in der heutigen Zeit ein wichtiger Aspekt zur Teilhabe an der modernen europäischen Gesellschaft“, pflichtet ihr der Sprecher für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Dr. Christos Pantazis, bei. Der Entschließungsantrag „Europa – Chancen für alle“ wird nun im Ausschuss für Bundesangelegenheiten, Europa und Regionale Entwicklung beraten.