Pressemitteilung Nr. 18/483

Heiligenstadt und Kauroff: 23 Millionen für Ausbau der Niedersächsischen Akademie für Brandschutz und Katastrophenschutz

Pressemitteilung Nr. 18/483

Die Niedersächsische Akademie für Brandschutz und Katastrophenschutz soll am Standort Celle-Scheuen durch einen Neubau der Lehrleitstelle, Programmergänzungen für den niedersächsischen Katastrophenschutz, den Neubau der Heizzentrale sowie die Erneuerung beziehungsweise die Sanierung der Infrastruktur profitieren. Mit der heutigen Sitzung des Ausschusses für Haushalt und Finanzen wurde diesem Vorhaben grünes Licht signalisiert.

„Ich bin hoch erfreut, dass die Kosten in Höhe circa 23 Millionen Euro zum weiteren Ausbau der Niedersächsischen Akademie für Brandschutz und Katastrophenschutz heute im Haushaltsausschuss freigegeben worden sind. Dies ist ein weiterer Schritt für eine an den Anforderungen der Feuerwehren ausgerichtete Ausbildungsstätte“, begrüßt die haushaltspolitische Sprecherin Frauke Heiligenstadt die heutige Entscheidung im Haushaltsausschuss.

Der heutige Beschluss zeige, dass die SPD-geführte Landesregierung Wort halte und sich mit Nachdruck für die Feuerwehren und deren Ausbildung in unserem Land einsetze, schildert der feuerwehrpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Rüdiger Kauroff, und fügt an: „Mit den bereitgestellten Mitteln kann nun der notwendige Ausbau der NABK Celle im Standort Scheuen in Angriff genommen und auch umgesetzt werden. Diese Entscheidung sendet ein deutliches Signal an alle Feuerwehren in Niedersachsen. Nach der Fertigstellung des Standortes Celle-Scheuen wird sich die Versorgung der Mitglieder der Feuerwehren mit notwendigen Lehrgängen erheblich verbessern. Damit stärken und rüsten wir die Feuerwehren für ihre zukünftige Arbeit!“