Pressemitteilung Nr. 18/967

Statement des wirtschaftspolitischen Sprechers Dr. Christos Pantazis zum 75. Jubiläum des VW-Betriebsrates

Pressemitteilung Nr. 18/967

„Vor 75 Jahren ist die demokratische Mitbestimmung in das VW-Werk eingezogen. Der VW-Betriebsrat ist als Weltkonzern ein Vorbild für das erfolgreiche Modell der Sozialpartnerschaft in unserem Land.

Mit starken Gewerkschaften und starken Betriebsräten werden nicht nur die Interessen der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen umfassend gewahrt. Gleichzeitig hatte der VW-Betriebsrat auch stets die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens im Blick, lenkt als kompetenter Partner die wirtschaftlichen Geschicke des VW-Konzerns mit und trägt maßgeblich Verantwortung für attraktive Arbeitsplätze. Der Betriebsrat und die IG Metall sind das Herzstück des Konzerns!

Die nächsten Jahre werden auch für den Betriebsrat herausfordernd sein. Die Transformation des VW-Konzerns und der gesamten Automobilbranche kann nur mit einer starken Mitbestimmung, starken Betriebsräten und starken Gewerkschaften – allen voran der IG Metall – gelingen. Nur gemeinsam und in guter Sozialpartnerschaft lassen sich die Herausforderungen der Gegenwart bewerkstelligen.

Die SPD-Fraktion gratuliert dem Betriebsrat herzlich zum Jubiläum! Wir stehen auch weiterhin fest an der Seite der Belegschaft und werden uns für eine Stärkung der Mitbestimmungsrechte von Betriebsräten, auch vor dem Hintergrund einer sich wandelnden Arbeitswelt, einsetzen.“