Pressemitteilung Nr. 18/1066

Statement der Fraktionsvorsitzenden Johanne Modder zum Rücktritt von Sozialministerin Carola Reimann

Pressemitteilung Nr. 18/1066

„Der Rücktritt von Sozial- und Gesundheitsministerin Carola Reimann macht mich sehr betroffen, und ich bedauere diesen Schritt sehr. Die SPD-Fraktion – und auch ich persönlich – wünschen ihr für die kommende schwere Zeit viel Kraft und eine baldige Genesung.

Carola Reimann hat in den vergangenen Monaten der Corona-Pandemie als Gesundheitsministerin stets verantwortungsbewusst gehandelt und Niedersachsen sicher durch die Krise gelenkt. Wir danken Carola Reimann ganz herzlich für ihre Arbeit. Sie hat sich stets mit aller Kraft für ein sozialeres Niedersachsen eingesetzt.

Die ‚Konzertierte Aktion Pflege‘, die Novelle des Pflegegesetzes und wichtige Investitionen in unsere Krankenhäuser sind nur einige Beispiele für die vielen Maßnahmen, die Carola Reimann als Ministerin erfolgreich auf den Weg gebracht hat.

Ich habe Carola Reimann in den letzten Jahren nicht nur als äußerst kompetente Ministerin kennengelernt, sondern auch als loyale und engagierte Person, mit der ich sehr gerne zusammengearbeitet habe. An erster Stelle steht jedoch die Gesundheit. Ich wünsche Carola Reimann für die anstehende Zeit viel Kraft und eine schnelle, vollständige Genesung.“