Pressemitteilung Nr. 18/908

Statement der Fraktionsvorsitzenden Johanne Modder zu den Ergebnissen der NDR-Umfrage zur Corona-Lage

Pressemitteilung Nr. 18/908

„Die Corona-Pandemie hat auch die SPD-geführte Landesregierung vor große Herausforderungen gestellt. Es mussten schwere Entscheidungen getroffen und das gesellschaftliche Leben stark eingeschränkt werden, um die Gesundheit unserer Bürgerinnen und Bürger zu schützen.

Dabei hat sich deutlich gezeigt, dass wir diese Krise nur gemeinsam, mit Solidarität und Zusammenhalt, meistern können. Wir wissen, dass schwere Monate hinter uns allen liegen – umso mehr danken wir allen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Vertrauen und für die Akzeptanz der vielen Maßnahmen und Einschränkungen.

Unser Ministerpräsident Stephan Weil hat in der Corona-Pandemie erneut unter Beweis gestellt, dass er dieses Land mit ruhiger Hand voranbringt. Auch dank seiner umsichtigen und verantwortungsbewussten Handlungsweise haben wir die Pandemie vergleichsweise gut im Griff. Die Umfrage zeigt, dass die Niedersächsinnen und Niedersachsen diese Einschätzung teilen – 65 Prozent der Menschen empfinden die getroffenen Maßnahmen als angemessen.

Gleichzeitig nehmen wir die Sorgen vieler Bürgerinnen und Bürger um die wirtschaftliche Entwicklung des Landes sehr ernst. Die SPD-Fraktion wird weiterhin alles tun, um Unternehmen zu unterstützen und Arbeitsplätze zu erhalten. Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und stehen auch in dieser Krise an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.“